•  
  • tierisch gut!

    Eine Kundenzeitung für Tierbesitzer mit hohem Informationsgehalt und überragender Resonanz steigert die Frequenz in der Klinik. Sie stellt ein adäquates Medium zur Kundenbindung dar.

    Die Situation

    Tierischer Dialog

    Die Kleintierklinik bietet umfassende medizinische, therapeutische und beratende Angebote aus verschiedenen Bereichen. Die Palette der Dienstleistungen reicht von den üblichen Angeboten mit alternativen Therapien, Geriatrie, Intensivmedizin und spezieller Chirurgie bis hin zur Schmerztherapie, Akupunktur und Bachblütentherapie. Über 40 Mitarbeiter und Tierärzte mit verschiedenen fachlichen Schwerpunkten sind hier für die tierischen Patienten im Einsatz und an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr im Notdienst ereichbar.

    Ein so umfassendes Angebot ist in der Region Hannover einzigartig und verdient es, angemessen kommuniziert werden.

    Neben den sehr heterogen aufgestellten Patientenbesitzern, gehören auch die Tierärzte als Überweiser zur Zielgruppe. Um alle erreichen zu können, fällt die Wahl auf ein klassisches Printprodukt.

    Ein großformatiges, mehrseitiges Magazin bietet als regelmässige Kommunikationsplattform genügend Raum, um die vielfältigen Informationen interessant aufzubereiten.

    Die Idee

    Tiergesundheit auf den Punkt gebracht.

    Bei den Inhalten von „tierisch gut!” steht die Tiergesundheit an erster Stelle. Krankheitsbilder werden beschrieben, Therapien aufgezeigt und Tipps zur Vermeidung oder Vorbeugung gegeben.

    Aufklärung über Operationen und deren Risiken gehören ebenso zum Themenkreis wie die Vorstellung der Ärzte mit ihren verschiedenen Fachgebieten. Neben den fachlichen Themen, darf das Emotionale nicht zu kurz kommen. „Schwester Lisbeth”, die Welsh Corgi Hündin der Klinikleiterin, hat in jeder Ausgabe ihre eigene Kolumne, in der sie aus ihrem Hundeleben berichtet. Dokumentarisches Fotomaterial aus der Klinik und witzige Tierfotos unterstützen die vielfältigen Informationen illustrativ.

    Der Erfolg

    „tierisch gut!”

    Rund 15.000 Adressen umfasst die ständig aktuell gehaltene Datei der Klinik – 15.000 Adressen, die die neue Ausgabe von „tierisch gut” regelmäßig zugeschickt bekommen. Die Resonanz ist jedes Mal gewaltig.

    Das Magazin wird nicht nur wahrgenommen, sondern intensiv gelesen. Das zeigt die steigende Nachfrage nach beschriebenen Therapiemöglichkeiten und dargestellten Themen genauso wie die rege Anteilnahme an „Lisbeths” kleinen Abenteuern und – die Frequenz in der Klinik ist nach Auslieferung jeder neuen Ausgabe spürbar erhöht. „tierisch gut!” zeigt, dass ein Printmedium nach wie vor eine adäquate Ansprache für die entsprechende Zielgruppe darstellt.

    Social Responsibility

    Mobilität für Janni

    Eigentlich sollte ein neues Klinikmobil angeschafft werden. Aber dann hat das Fahrzeug einer langjährigen Klinikmitarbeiterin den Dienst quittiert.

    Nun war es erstmal wichtiger, hier unterstützend einzugreifen. Denn ihr körperlich schwerstbehinderte Sohn war mangels regionalen Behindertentransport darauf angewiesen, von seiner Mutter ins Gymnasium gefahren zu werden. Mit dem neuen Caddy von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit absenkbarem Heck war das kein Problem mehr.

    MEHR INFORMATION...